Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte lesen Sie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB) vollständig durch, bevor Sie diese akzeptieren und eine Buchung über die Website https://www.libre-yachting.com vornehmen.

  1. Begriffsbestimmungen

    Zum Zwecke der leichteren Lesbarkeit dieser AGB werden nachstehende Begriffe bestimmt:

    Charterer: Natürliche oder ordnungsgemäß vertretene juristische Person, welche über die Website ein Boot bei einer Chartererfirma mietet.

    Chartervertrag: Vertrag zwischen Charterfirma und Charterer über die Anmietung eines Bootes.

    Charterpreis: Entgelt für die Anmietung eines Bootes.

    Dienstleister: Der Dienstleister ist Ing. Norbert Karl Adam e.U., FN 500632 z des LG für ZRS Graz, welcher Eigentümer und Betreiber der Website ist.

    Charterfirma: Natürliche oder ordnungsgemäß vertretene juristische Person, welche Eigentümer eines Bootes ist und dieses vermietet, oder von einem Eigentümer mit der Vermietung eines Bootes bevollmächtige dritte natürliche oder juristische Person.

    Website: Die Website ist das Online-Portal, abrufbar unter der Domain https://www.libre-yachting.com, welche im Eigentum des Dienstleisters steht und von diesem bzw. diesem beauftragten Dritten betrieben und verwaltet wird.

  2. Allgemeines

    1. Die Website wird vom Dienstleister, Ing. Norbert Karl Adam e.U., FN 500632 z des LG für ZRS Graz, und von diesem bzw. diesem beauftragten Dritten betrieben und verwaltet.
    2. Der Dienstleister vermittelt Charterverträge zwischen Charterfirma und Charterer unter Zugrundelegung der vorliegenden AGB. AGB von Charterern gelten nicht als Vertragsgrundlage, es sei denn, sie werden vom Dienstleister schriftlich ausdrücklich anerkannt.
    3. Mit der Registrierung auf Website erklärt sich der Charterer mit den nachfolgend dargestellten AGB einverstanden.
    4. Der Charterer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass es sich bei der derzeit online gestellten Version der Website um eine Beta-Version handelt. Er nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit ausdrücklich einverstanden, dass aufgrund von Fehlern in der vorliegenden Beta-Version keinerlei Ansprüche gegen den Dienstleister abgeleitet werden können.
  3. Leistung des Dienstleisters an den Charterer

    1. Die Leistung des Dienstleisters besteht in der Vermittlung von Charterverträgen zwischen Charterfirma und Charterer. Darüber hinaus ist der Dienstleister von der jeweiligen Charterfirma bevollmächtigt, den Charterpreis mit schuldbefreiender Wirkung für den Charterer zu inkassieren.
    2. Der Dienstleister bietet auf der Website eine für den Charterer unentgeltliche Online-Buchungs-Plattform zur Anmietung von Booten an. Im Rahmen der Vermittlung von Charterverträgen stellt der Dienstleister dem Charterer über die Website Informationen über die Charterfirma, ihre Erreichbarkeit und ihren offiziellen Wohn- oder Firmensitz zur Verfügung. Diese Informationen werden dem Dienstleister von dritter Seite zur Verfügung gestellt. Der Dienstleister haftet nicht für die Richtigkeit der ihm zur Verfügung gestellten und über die Website abrufbaren Informationen über Charterfirmen und deren Angebote.
    3. Der Dienstleister übernimmt die Weiterleitung von Informationen, Willenserklärungen und Vereinbarungen zwischen Charterer und Charterfirma und vice versa.
  4. Vertragspartner des Chartervertrages, Vertragsabschluss

    1. Über den Dienstleister bzw. die Website vermittelte Charterverträge werden ausschließlich zwischen der jeweiligen Charterfirma und dem Charterer im zweipersonalen Verhältnis abgeschlossen. Die aus dem Chartervertrag entstehenden Leistungs- und Gegenleistungspflichten treffen nur die Charterfirma und den Charterer. Der Charterer kann daher keine Ansprüche aus dem vermittelten Chartervertrag gegen den Dienstleister ableiten.
    2. Der Charterer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass der Chartervertrag jeweils zu den von der jeweiligen Charterfirma vorformulierten AGB abgeschlossen wird. Der Charterer nimmt weiters zur Kenntnis, dass es ausschließlich in seinem Verantwortungsbereich liegt, sich über die AGB der jeweiligen Charterfirma vorab zu informieren. Der Dienstleister übernimmt keinerlei Haftung für Schäden und/oder Kosten, welche dem Charterer durch die Nichtkenntnis der AGB der Charterfirma erwachsen.
    3. Der Charterer gibt durch die Betätigung des Buchungsbuttons auf der Website ein rechtsverbindliches Anbot betreffend die Anmietung des von ihm gewählten Bootes ab. Der Chartervertrag gilt als abgeschlossen, sobald dem Charterer eine schriftliche Bestätigung der Vertragsannahme (Buchungsbestätigung) durch die Charterfirma zugegangen ist.
  5. Preise und Zahlungsabwicklung/Storno

    1. Die auf der Website angezeigten Preise werden von der jeweiligen Charterfirma festgelegt. Der Gesamtpreis ist der zu zahlende Bruttopreis (inklusive Steuern und Abgaben).
    2. Der Dienstleister ist von der jeweiligen Charterfirma ermächtigt, den Charterpreis vom Charterer zu inkassieren. Der Charterer zahlt den Charterpreis daher in Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtung aus dem Chartervertrag mit schuldbefreiender Wirkung direkt an den Dienstleister.
    3. Im Falle Stornierung oder Rückabwicklung eines Chartervertrages erfolgt die Rückzahlung des Charterpreises abzüglich allfälliger Stornogebühren ebenso vom Dienstleister an den Charterer.
  6. Haftung des Dienstleisters

    1. Die auf der Website abrufbaren Informationen über buchbare Boote werden von der jeweiligen Charterfirma bereitgestellt. Der Dienstleister hat trotz sorgfältiger Prüfung von Inhalt und Aktualität der Anzeigen der jeweiligen Charterfirma keinen Einfluss. Eine Haftung des Dienstleisters gegenüber Charterern für die Richtigkeit und Aktualität der auf der Website angezeigten Inhalte sowie durch die Unrichtigkeit entstandene Schäden und/oder Kosten ist jedenfalls ausgeschlossen. Insbesondere wird keine Haftung für die tatsächliche Verfügbarkeit der auf der Website als buchbar dargestellten Boote übernommen.
    2. Der Dienstleister handelt als Vermittler zwischen Charterfirma und Charterer und haftet ausschließlich im Rahmen der Aufgaben und Verantwortung eines Vermittlers. Der Dienstleister haftet dem Charterer daher nur für unmittelbare Schäden infolge eines grob fahrlässigen oder vorsätzliche Pflichtverstoßes bei der Vermittlungsleistung. Die Haftung des Dienstleisters ist jedenfalls auf die Höhe der Chartergebühr beschränkt.
    3. Der Dienstleister übernimmt trotz sorgfältiger Kontrolle keine Haftung für die Rechtsmäßigkeit, die Richtigkeit der auf der Website dargestellten externen Links.
    4. Sich aus anderen Punkten dieser AGB ergebende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen bleiben unberührt.
  7. Datenschutz

    1. Der Dienstleister wird beim Umgang mit personenbezogenen Daten die Vorschriften des Datenschutzgesetzes und des Telekommunikationsgesetzes in der jeweils geltenden Fassung beachten und die für den Datenschutz erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen treffen. Der Dienstleister ergreift alle zumutbaren Schritte, um die Daten und Informationen der Charterer gegen den unberechtigten Zugriff Dritter zu schützen. Der Dienstanbieter ist jedoch nicht dafür verantwortlich, wenn es Dritten dennoch gelingt, sich auf rechtswidrige Weise Zugang zu den Daten und Informationen zu verschaffen.
    2. Der Charterer erklärt, die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden zu haben, und willigt ausdrücklich in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein.
  8. Salvatorische Klausel/Schriftformvorbehalt

    1. Diese AGB können durch den Dienstleister jederzeit geändert werden. Die Weiternutzung der Website nach der Veröffentlichung einer Mitteilung über die Änderung der AGB, erfolgt jeweils zu den zum Zeitpunkt der neuerlichen Nutzung gültigen Bedingungen.
    2. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; dies gilt auch für das Abgehen vom Schriftformerfordernis.
    3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
  9. Anwendbares Recht/Gerichtsstand

    Vorbehaltlich widersprechender zwingender Rechtsvorschriften ist bei rechtlichen Streitigkeiten aus dem Rechtsverhältnis zwischen Charterer und Dienstleister Recht Ausschluss aller Kollisions- und Verweisungsnormen anwendbar; Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Graz, Österreich.

Leibnitz, am 1. September 2019